3 Mi­nu­ten TV-Beitrag an­se­hen:

Der first­five Awards für die bes­ten Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen

Zum drit­ten Mal zeich­net die first­five AG im Rah­men ei­ner Gala-Veranstaltung in Frank­furt am Main die bes­ten Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen in drei Aus­wer­tungs­zeit­räu­men aus. Dies­mal stellt Ös­ter­reich mit der Raiff­ei­sen KAG aus Wien ei­nen Doppel-Sieger. Die Top-Platzierung in der 5-Jahreswertung er­reichte BHF Trust Ma­nage­ment GmbH. Die bes­ten Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen muss­ten in un­ter­schied­li­chen Ri­si­ko­klas­sen her­aus­ra­gende Leis­tun­gen zei­gen, um Spit­zen­plätze zu er­rei­chen. Diese an­spruchs­volle Auf­gabe gibt den firstfive-Awards ei­nen be­son­ders ho­hen Stel­len­wert.

„Un­sere Aus­wer­tun­gen wer­den auf Ba­sis re­a­ler De­pots vor­ge­nom­men. Die Da­ten­bank der first­five AG von rd. 180 De­pots ist ein­zig­ar­tig und wir gren­zen uns da­mit von Per­for­man­ce­pro­jek­ten oder De­pot­con­tests an­de­rer In­sti­tu­tio­nen ab. Diese ha­ben eher den Cha­rak­ter ei­nes Bör­sen­spiels und müs­sen mit der rea­len Ver­mö­gens­ver­wal­tung ei­nes An­bie­ters nicht iden­ti­sch sein“ be­tont Jür­gen Lampe, Vor­stand der first­five AG.

Ein aus­führ­li­ches In­ter­view mit Herrn Lampe fin­den Sie hier:

Im Rah­men der Keyno­tes des Abends wur­den die ak­tu­el­len Trends und Ent­wick­lun­gen im FinTec-Bereich aus Berater- und Anbieter-Sicht auf­ge­zeigt. In der an­schlie­ßen­den Dis­kus­sion wurde of­fen­kun­dig, wie om­ni­prä­sent das Thema der Di­gi­ta­li­sie­rung ist. Ins­be­son­dere die Leis­tungs­fä­hig­keit der neuen Anbieter-Gruppe der „Robo-Advicer“ wurde kri­ti­sch hin­ter­fragt.

Sven Oberle, Part­ner und Head of Pri­vate Cli­ent Ser­vices bei Ernst & Young GmbH WPG, gab mit sei­nem Vor­trag „Panta rhei – Die Di­gi­ta­li­sie­rung der Dienst­leis­tung“ ei­nen Ein­blick, wie sich sein ei­ge­nes Ar­bei­ten und auch Den­ken im Zeit­ab­lauf ge­än­dert hat. Da­ne­ben zeigte er auf, wel­che Rolle IT-Anbieter zu­künf­tig spie­len wer­den.

Flo­rian Pru­cker, Foun­der und Co-CEO von Scalable Ca­pi­tal GmbH, er­laubte mit sei­nem Bei­trag „Robo Ad­vice – Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen der Di­gi­ta­len Ver­mö­gens­ver­wal­tung“ ei­nen Blick hin­ter die Ku­lisse ei­ner auf­stre­ben­den Bran­che. Mit ei­ner Bafin-Erlaubnis (§ 32 KWG) für das Port­fo­lio­ma­nage­ment grenzt man sich deut­lich von dem Ver­mitt­lungs­ge­schäft (§ 34f GewO) an­de­rer Platt­for­men ab und ver­steht sich als ak­ti­ver Ver­mö­gens­ver­wal­ter.

 

Die Award-Ergebnisse und Sieger-Statements:

Im 12 Mo­nats­zeit­raum ha­ben die un­ab­hän­gi­gen Ver­mö­gens­ver­wal­ter be­son­ders gut ge­punk­tet und sind drei­mal un­ter den Top-5 ver­tre­ten. Die Raiff­ei­sen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. aus Wien ging mit ei­nem deut­li­chen Vor­sprung als Sie­ger her­vor. Platz 2 be­legt die Ca­pi­tell AG aus Frank­furt am Main, die sich den Silber-Lorbeer mit Top-Platzierungen in der mo­de­rat dy­na­mi­schen und dy­na­mi­schen Klasse si­cherte. Platz 3 er­reichte die Rhein As­set Ma­nage­ment S.A. aus Was­ser­bil­lig, Lu­xem­burg.

Er­geb­nis­über­sicht – 12 Mo­nate:

1.: Raiff­ei­sen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H., Wien [92,1 Pkt.]

2.: Ca­pi­tell AG, Frank­furt a.M. [80,9 Pkt.]

3.: Rhein As­set Ma­nage­ment (Lux) S.A., Was­ser­bil­lig [72,3 Pkt.]

4.: Be­ren­berg Joh. Be­ren­berg, Goss­ler & Co. KG, Ham­burg [57,7 Pkt.]

5.: Wall­rich Wolf As­set Ma­nage­ment AG, Frank­furt a. M. [52,2 Pkt.]

 

Auch in der 3-Jahresauswertung er­reichte die Raiff­ei­sen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. die Höchst­punkt­zahl und ver­wies den Vor­jah­res­sie­ger BHF TRUST und Floss­bach von Storch AG auf die Plätze.

„Es ist schon et­was Be­son­de­res, un­ter so vie­len her­vor­ra­gen­den Mit­be­wer­bern als der be­ste Ver­mö­gens­ver­wal­ter aus­ge­zeich­net zu wer­den. Dass wir das gleich in zwei Auswertungs­zeiträumen ge­schafft ha­ben, er­füllt uns mit sehr gro­ßer Freude und ist eine Be­stä­ti­gung für die Qua­li­tät un­se­res mit­tel­fris­ti­gen In­vest­ment­an­sat­zes. Auf­trag und Auf­gabe ist es, die Ver­mö­gen un­se­rer Kun­den bei mög­lichst ge­rin­gen Ri­si­ken, er­trag­reich zu ver­an­la­gen, wo­bei wir die Ri­si­ko­mi­ni­mie­rung klar vor die Er­trags­ma­xi­mie­rung stel­len. Der Award ist für uns auch des­halb so er­freu­lich, weil er zeigt, dass trotz ei­ner vor­sich­ti­gen Po­si­tio­nie­rung – vor dem Hin­ter­grund kon­junk­tu­rel­ler und po­li­ti­scher Ri­si­ken – eine deut­lich po­si­tive Wert­ent­wick­lung mög­lich ist. Die po­si­ti­ven Trei­ber in den Port­fo­lios der Raiff­ei­sen Ver­mö­gens­ver­wal­tung wa­ren 2016 glo­bale in­fla­ti­ons­in­de­xierte An­lei­hen so­wie Value- und Di­vi­den­den­ak­tien.“ Mag. Mi­chael Rath, Lei­ter Port­fo­lio­ma­nage­ment, Raiff­ei­sen Ca­pi­tal Ma­nage­ment

Das In­ter­view mit dem Doppel-Sieger fin­den Sie hier:

Er­geb­nis­über­sicht – 36 Mo­nate:

1.: Raiff­ei­sen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H., Wien [90,5 Pkt.]

2.: BHF Trust Ma­nage­ment Ges. für Ver­mö­gens­verw. mbH, Frank­furt a.M. [84,6 Pkt.]

3.: Floss­bach von Storch AG, Köln [78,1 Pkt.]

4.: Ca­pi­tell AG, Frank­furt a. M. [77,0 Pkt.]

5.: Sem­per Con­stan­tia Pri­vat­bank AG [72,0 Pkt.]

 

In der Kö­nigs­di­zi­plin, der 5-Jahresauswertung, konnte BHF TRUST den Sie­ger der bei­den letz­ten Jahre, Floss­bach von Storch AG, von Platz 1 ver­drän­gen. Hier zahlte sich das er­folg­rei­che Stock­pi­cking in Eu­ropa und Nord­ame­rika und In­ves­ti­tio­nen in mit­tel­fris­tige Un­ter­neh­mens­an­lei­hen aus. Die Köl­ner be­le­gen in die­sem Jahr den 2. Platz, dicht ge­folgt von der Ca­pi­tell AG aus Frank­furt a.M.

„In dem schwie­ri­gen Um­feld der ver­gan­ge­nen Jahre kön­nen wir als Ver­mö­gens­ver­wal­ter nicht jede kurz­fris­tige Ent­wick­lung an­ti­zi­pie­ren. Umso wich­ti­ger ist es uns, dass die mittel- und lang­fris­tige Aus­rich­tung un­se­rer qua­li­täts­ori­en­tier­ten In­vest­ment­stra­te­gie stimmt und dass wir für un­sere Kun­den ein ver­läss­li­cher Part­ner sind. Ich nehme die Aus­zeich­nung stell­ver­tre­tend für das ge­samte Team des BHF TRUST ent­ge­gen und gra­tu­liere al­len, die an die­sem über­zeu­gen­den Er­folg be­tei­ligt wa­ren.“ Kai Franke, Ge­schäfts­füh­rer BHF TRUST

Das In­ter­view mit Kai Franke fin­den Sie hier:

Er­geb­nis­über­sicht – 60 Mo­nate:

1.: BHF Trust Ma­nage­ment Ges. für Ver­mö­gens­verw. mbH, Frank­furt a.M. [97,8 Pkt.]

2.: Floss­bach von Storch AG, Köln [88,8 Pkt.]

3.: Ca­pi­tell AG, Frank­furt a. M. [85,1 Pkt.]

4.: Raiff­ei­sen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H., Wien [82,1 Pkt.]

5.: Hauck & Auf­häu­ser Pri­vat­ban­kiers KGaA. Frank­furt a. M. [79,7 Pkt.]