Über die firstfive AG

Wir schaffen Transparenz.
Damit Sie keine Chancen verpassen, vergleichen wir für Sie die Leistung Ihres Portfoliomanagements – neutral, objektiv und überregional. Wir liefern Maßstäbe für Rendite, Risiko und Performance.
Wir setzen Maßstäbe für Bewertungen. Unsere Betrachtung geht weit über die Berichterstattung von Banken und Vermögensverwaltern hinaus. Unsere Bewertung ist frei von Eigeninteressen und produktspezifischen Interessenskonflikten.
firstfive!weiterlesen

firstfive research & consulting GmbH

Wir schaffen Klarheit.
Mit der Einführung eines neuen Due Diligence-Verfahrens liefern wir eine verständliche Entscheidungsgrundlage für Familien und Institutionen bei der Vorauswahl geeigneter Vermögensverwalter.
Der firstfive-Score erhebt und analysiert eine Vielzahl von Kriterien, beschreibt und beurteilt die Prozesse im Portfoliomanagement. Das Verfahren zeigt die Prozess-Unterschiede und damit die Anbieter auf, die sich für unterschiedliche Anlagerichtlinien und sonstige Anforderungen qualifizieren.
firstfive-Score! weiterlesen

attentionAktuellesalle News

Märkte und Favoriten

Umsatz-„Waage“: Immer noch fast ausgeglichen

Vom Umsatz in der 20.Berichtswoche in Höhe von 4,78 Mio. Euro entfielen 2,50 Mio. Euro auf Käufe und 2,29 Mio. Euro auf Verkäufe. Im letzten Newsletter der 19. Berichtswoche vom 6. bis 10. Mai überschrieben wir diesen Kommentar mit „Umsatz-‚Waage‘: Fast ausgeglichen.“ Für die 20. Berichtswoche haben wir aufgrund der geringen Differenz diese Überschrift übernommen und nur ein „Immer“ dazwischengesetzt. Allerdings gibt es zwei Unterschiede im Vergleich mit der Vorwoche. Der erste besteht darin, dass in der Vorwoche das Verkaufsvolumen etwas größer war, während in der Berichtswoche das Kaufvolumen das größere war.

mehr erfahren weiterlesen

Umsätze und Quoten

Überdurchschnittlicher Umsatz

In der Berichtswoche vom 13. bis 17. Mai fiel in unserem Depotausschnitt für den Newsletter ein Umsatz in Höhe von 4,78 Mio. Euro an. Das war nicht auf eine Vielzahl von Transaktionen zurückzuführen als vielmehr auf einige hohe Beträge pro Transaktion (siehe „Märkte und Favoriten“). Darüber hinaus war auch das Depotvolumen unseres aktuellen Ausschnitts mit 258,61 Mio. Euro relativ hoch. Das hatte zur Folge, dass trotz des vergleichsweise hohen Umsatzes die Umsatzquote mit 1,85 Prozent knapp unter dem langfristigen Durchschnitt von 2 Prozent lag. Die seit Jahresbeginn kumulierte Quote betrug damit Ende der 20. Berichtswoche 44,09 Prozent.

mehr erfahren weiterlesen

Top-Käufe

nach Umsatzgröße WKN
1.3.85 TMobile 36 Bds A3LYBF
2.Danaher Corp. 866197
3.Diploma Rg 930196
4.3.625 BMWF 35 EMTN A3LHZR
5.Epiroc AB A A3CPHU

Käufe

Die Vermögensverwaltungen unseres Depotausschnittes investierten in der 20. Woche vom 13. bis 17. Mai 2,50 Mio. Euro in Wertpapiere. Davon entfielen 1,86 Mio. Euro auf Anleihen und 0,64 Mio. Euro auf Aktien.

Bevor wir auf Käufe in der 20. Woche eingehen, platzieren wir an dieser Stelle, wie im Newsletter der Vorwoche, die aktuellen Performance-Daten zweier Depotklassen, die firstfive beobachtet. Denn vier Risikokategorien unterscheidet firstfive und über zwei davon berichteten wird im letzten Newsletter, so dass der Vollständigkeit halber jetzt die Daten der beiden anderen Risikogruppen vorgestellt werden sollen. Im Newsletter der Vorwoche schrieben wir über die Entwicklung der konservativen und der moderat dynamischen Risikoklasse. Daher ist jetzt die ausgewogene und die dynamische Risikoklasse an der Reihe.

Der Index der ausgewogenen Risikoklasse stand Ende der 18ten Woche bei 210,32 Punkten. Ende der 20ten Woche war er bei 213,96 Punkte angelangt. Übersetzt man dies in die Performance seit Jahresbeginn, dann verbesserte diese sich von 5,17 auf 6,99 Prozent.

Die Depots der dynamischen Risikoklasse machten einen noch stärkeren Sprung nach oben. Der Index stand vor zwei Wochen bei 349,42 Punkten, bis Ende der Berichtswoche war er auf 358,86 Punkte hochgeklettert. Das bedeutet für die YTD-Performance einen Anstieg von 6,64 auf 9,52 Prozent.

mehr erfahren weiterlesen

Top-Verkäufe

nach Umsatzgröße WKN
1.0,125% Dassault Sys 19/26 A2R7Q0
2.Deutsche Börse AG 581005
3.Sampo Rg-A A3EWDB
4.Roche Holding AG Genußscheine 855167
5.Compagnie de Saint-Gobain S.A. 872087

Verkäufe

Die Verkäufe in der 20. Woche summierten sich in unserem Depotausschnitt auf 2,29 Mio. Euro, wovon 1,86 Mio. auf Anleihen und 0,43 Mio. auf Aktien entfielen.

Der im absoluten Ranking erstplatzierte Kauf von Stücken einer Anleihe von Dessault Systems steuerte 81 Prozent zum gesamten Verkaufsvolumen der Woche bei.

Eine Vermögensverwaltung gab in der Berichtswoche Aktien des französischen Unternehmens „Compagnie de Saint-Gobain S.A.“ ab. Es zählt nach Wikipedia-Angaben zu den ältesten Unternehmen der Welt. Gegründet wurde die Kompanie 1665, um den Sonnenkönig mit den Spiegeln und dem Glas zu versorgen, die er in Versailles benötigte. „Der damals vorherrschenden merkantilistischen Produktionslehre folgend, wurden die Güter in solchen Betrieben in genau festgelegter Art und Qualität und in arbeitsteilig durchorganisierter Produktion hergestellt, im Gegensatz zur zuvor vorherrschenden kunsthandwerklichen Produktionsweise“ (Wikipedia).

Das Unternehmen hat also eine höchst interessante und bewegte Geschichte hinter sich. Und es kann, wenn wir uns auf die Ultrakurzgeschichte seit Beginn dieses Jahres beschränken, auf eine Kurssteigerung der eigenen Aktie um rund 22 Prozent zurückschauen.

mehr erfahren weiterlesen