Der first­five Awards für die bes­ten Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen

Die first­five AG zeich­nete be­reits zum fünf­ten Mal die bes­ten Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen in drei Aus­wer­tungs­zeit­räu­men aus. Die­ses nahm Dr. Frank-B. Wer­ner, Ge­schäfts­füh­rer des Fi­nan­zen Ver­lag, zum An­lass in ei­ner Kurz-Laudatio sehr un­ter­halt­sam auf „5 Jahre firstfive-Awards in 5 Mi­nu­ten“ zu­rück­zu­bli­cken.

Sie­ger in der 12-Monats-Wertung ist ODDO BHF Trust GmbH und in der 3-Jahreswertung Joh. Be­ren­berg, Goss­ler & Co. KG. Die Top-Platzierung in der 5-Jahreswertung be­legt – wie im Vor­jahr – ODDO BHF Trust GmbH, die mit ins­ge­samt 3 Podest-Plätzen auch das be­ste Ge­samt­er­geb­nis al­ler Teil­neh­mer er­reichte.

Die bes­ten Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen müs­sen in un­ter­schied­li­chen Ri­si­ko­klas­sen her­aus­ra­gende Leis­tun­gen zei­gen, um Spit­zen­plätze zu er­rei­chen. Diese an­spruchs­volle Auf­gabe gibt den firstfive-Awards ei­nen be­son­ders ho­hen Stel­len­wert.

Die first­five AG ver­fügt über eine ein­zig­ar­tige Da­ten­bank von mehr als 180 rea­len De­pots und grenzt sich da­mit von Performance­projekten oder De­pot­con­tests an­de­rer In­sti­tu­tio­nen deut­lich ab. Diese ha­ben eher den Cha­rak­ter ei­nes Bör­sen­spiels und sind mit der rea­len Ver­mö­gens­ver­wal­tung ei­nes An­bie­ters i.d.R. nicht iden­ti­sch.

Vor der Preis­ver­lei­hung stellte der Vor­stand der first­five AG, Jür­gen Lampe, die di­gi­tale Platt­form für Aus­schrei­bun­gen von Vermögensverwaltungs-Mandaten vor. Auf Ba­sis der bis­he­ri­gen Da­ten­bank der Fi­nanz­dienst­leis­ter wer­den ab Mitte März in­di­vi­du­elle Aus­schrei­bun­gen von Man­da­ten in jeg­li­cher Grö­ßen­ord­nung er­mög­licht. Die Ban­ken und Ver­mö­gens­ver­wal­ter wur­den auf­ge­for­dert, Ihre hin­ter­leg­ten Da­ten auf Ak­tua­li­tät zu über­prü­fen.

Für ei­nen be­son­ders fest­li­chen Rah­men sorg­ten mit ei­nem ab­wech­se­lungs­rei­chen Mu­sik­pro­gramm Mit­glie­der des preis­ge­krön­ten Schumann-Quartetts. Li­isa Ran­dalu [Viola] und Erik Schu­mann [Vio­line] spiel­ten Werke von Ignaz Pleyel (1757 – 1831), Jean Si­be­lius (1865 – 1957) und Jo­han Hal­vor­sen (1864 – 1935).

Die Er­geb­nisse der firstfive-Awards 2019 mit den Sieger-Statements:

In 2018 reichte es im 12 Mo­nats­zeit­raum für die un­ab­hän­gi­gen Ver­mö­gens­ver­wal­ter dies­mal nur für Sil­ber und Bronze. Die ODDO BHF Trust GmbH aus Frank­furt a.M. ging mit ei­nem deut­li­chen Vor­sprung als Sie­ger her­vor, der ins­be­son­dere in der mo­de­rat dy­na­mi­schen und dy­na­mi­schen Ri­si­ko­klasse mit Top-Platzierungen glänzt. Eine ak­tive Steue­rung der In­ves­ti­ti­ons­quo­ten und er­folg­rei­ches Stock­pi­cking in Eu­ropa konn­ten den Wert­ver­lust in den Port­fo­lien auf rd. 3% be­gren­zen. Der 2. Platz ging an die DJE Ka­pi­tal AG, ganz dicht ge­folgt von BPM – Ber­lin Port­fo­lio Ma­nage­ment GmbH.

Er­geb­nis­über­sicht – 12 Mo­nate:

1.: ODDO BHF Trust GmbH, Frank­furt a.M. [95,3 Pkt.]

2.: DJE Ka­pi­tal AG, Pul­lach [76,6 Pkt.]

3.: BPM-Berlin Port­fo­lio Ma­nage­ment GmbH, Ber­lin [71,2 Pkt.]

4.: Raiff­ei­sen Ver­mö­gens­ver­wal­tungs­bank AG, Wien [67,9 Pkt.]

5.: Wal­ser Pri­vat­bank AG, Riez­lern [66,0 Pkt.]

 

In der 3-Jahreswertung lie­gen die bes­ten Ver­mö­gens­ver­wal­ter ex­trem dicht bei­ein­an­der. Dank sehr gu­ter und aus­ge­gli­che­ner Er­geb­nisse konnte sich die BERENBERG Joh. Be­ren­berg, Goss­ler & Co. KG aus Ham­burg den ers­ten Platz si­chern. Eine glo­bale Aus­rich­tung und gute Aus­wahl an Ein­zel­ti­teln war Grund­lage des Er­folgs. Der Spit­zen­rei­ter wird dicht ge­folgt von LIQID As­set Ma­nage­ment GmbH und ODDO BHF Trust GmbH.

Er­geb­nis­über­sicht – 36 Mo­nate:

1.: Be­ren­berg Joh. Be­ren­berg, Goss­ler & Co. KG, Ham­burg [77,5 Pkt.]

2.: LIQID As­set Ma­nage­ment GmbH, Ber­lin [76,0 Pkt.]

3.: ODDO BHF Trust GmbH, Frank­furt a. M. [71,2 Pkt.]

4.: DJE Ka­pi­tal AG, Pul­lach [69,4 Pkt.]

5.: Rhein As­set Ma­nage­ment S.A., Was­ser­bil­lig [65,5 Pkt.]

 

„Wir freuen uns sehr über die Aus­zeich­nung und se­hen Sie als Be­stä­ti­gung des von uns ein­ge­schla­ge­nen We­ges. Wir ha­ben in den letz­ten Jah­ren kon­se­quent un­sere Ex­per­tise ins­be­son­dere in der eu­ro­päi­schen Ak­ti­en­se­lek­tion und der As­set Al­lo­ka­tion ver­stärkt. Da­mit wer­den un­sere bes­ten An­la­gei­deen kon­se­quent in al­len Stra­te­gien um­ge­setzt. Als ak­ti­ver Ma­na­ger zeich­net uns eine fun­dierte Mei­nung zu den Ka­pi­tal­märk­ten aus, die wir ent­schei­dungs­stark um­set­zen – auch an­ti­zy­kli­sch und ab­seits von Bench­marks, um eine nach­hal­tige Out­per­for­mance zu er­zie­len. Wir sind uns be­wusst, dass un­sere Kun­den gro­ßes Ver­trauen in uns set­zen. Aus­zeich­nun­gen wie der „Ver­mö­gens­ver­wal­ter des Jah­res“ sind in un­se­ren Au­gen auch ein Be­leg da­für, dass wir diese Ver­ant­wor­tung an­neh­men und die Kon­zepte er­folg­reich um­set­zen. Dazu ver­pflich­tet uns schon un­sere mehr als 400jährige Ge­schichte.“

Dr. Bernd Meyer, Chef­an­la­ge­stra­tege und Lei­ter Multi As­set bei Be­ren­berg

 

In der Kö­nigs­di­zi­plin, der 5-Jahresauswertung, hat ODDO BHF Trust GmbH aus Frank­furt a.M. den Vor­jah­res­sieg ver­tei­digt. Top-Platzierungen in der mo­de­rat dy­na­mi­schen und dy­na­mi­schen Klasse si­cher­ten den Platz an der Sonne. Un­ver­än­dert sind ein er­folg­rei­ches Stock­pi­cking in Eu­ropa und Nord­ame­rika und In­ves­ti­tio­nen in mit­tel­fris­tige Unternehmens­anleihen Grund­lage des Er­folgs. Mit der Raiff­ei­sen Ver­mö­gens­ver­wal­tungs­bank AG, Wien, und Liech­ten­stei­ni­sche Lan­des­bank (Ös­ter­reich) AG, Wien, be­le­gen zwei Ös­ter­rei­cher die Plätze 2 und 3.

Er­geb­nis­über­sicht – 60 Mo­nate:

1.: ODDO BHF Trust GmbH, Frank­furt a.M. [91,1 Pkt.]

2.: Raiff­ei­sen Ver­mö­gens­ver­wal­tungs­bank AG, Wien [79,9 Pkt.]

3.: Liech­ten­stei­ni­sche Lan­des­bank (Ös­ter­reich) AG, Wien [72,2 Pkt.]

4.: Hauck & Auf­häu­ser Pri­vat­ban­kiers AG, Frankfurt/Main [62,7 Pkt.]

5.: Wal­ser Pri­vat­bank AG, Riez­lern [60,6 Pkt.]

 

„Nach vie­len gu­ten Bör­sen­jah­ren war 2018 für alle Ver­mö­gens­ver­wal­ter sehr an­spruchs­voll. Be­son­ders im vier­ten Quar­tal gab es eine deut­li­che Ab­wärts­be­we­gung an den Märk­ten. Des­halb freuen wir uns, dass wir mit ei­ner sehr gu­ten Per­for­mance für un­sere Kun­den die ers­ten Plätze im Ein-Jahres- und im Fünf-Jahres-Ranking er­zie­len konn­ten. Da­mit hat un­ser lang­fris­ti­ger, fun­da­men­ta­ler In­vest­ment­an­satz mit Fo­kus auf Qua­li­tät in der Ti­tel­s­e­lek­tion auch in ei­nem schwie­ri­gen Um­feld über­zeugt.“

Joa­chim Hä­ger, Part­ner und Vor­stand ODDO BHF AG.

 

Hin­ter­grund­in­for­ma­tion:

Auf Ba­sis der Sharpe-Ratio, der ri­si­ko­ad­jus­tier­ten Per­for­mance, wer­den die Er­geb­nisse aus drei Ri­si­ko­klas­sen über eine Punk­te­wer­tung zu­sam­men­ge­führt. Die be­ste Sharpe-Ratio er­hält 33,33 Punkte und ist Maß­stab für die nach­fol­gen­den Plätze. Diese er­hal­ten Punkte ent­spre­chend der pro­zen­tua­len Er­rei­chung des Top-Ergebnisses. Sie­ger ist die Bank/Vermögensverwaltung, mit der höchs­ten Gesamt­punktzahl (von max. 100). Da­mit wird nicht nur die Platz­zif­fer son­dern die Qua­li­tät der Ein­zel­er­geb­nisse ge­wich­tet. Der Sie­ger muss da­mit her­aus­ra­gende Leis­tun­gen in drei un­ter­schied­li­chen An­la­ge­stra­te­gien zei­gen.