Han­del ge­ruh­sam

Mit ei­nem An­teil von 1,78% des ge­mel­de­ten De­pot­vo­lu­mens lag die Um­satz­quote et­was über dem Wert der Vor­wo­che, aber da­mit im­mer noch al­len­falls im un­te­ren Durch­schnitts­be­reich.

Be­zo­gen auf den ge­sam­ten Mo­nat Fe­bruar lag die Um­satz­quote bei 2,29%, das war deut­lich ge­rin­ger als noch im Ja­nuar (4,01%). Das Um­satz­vo­lu­men be­trug in der 8. Be­richts­wo­che 10,13 Mio. Euro, wäh­rend im Fe­bruar 52,84 Mio. Euro um­ge­setzt wur­den. Auch die­ser Wert war nied­ri­ger als im ers­ten Mo­nat des Jah­res (73,87 Mio. Euro).

Ak­ti­en­quote wei­ter­hin tief

Seit in der zwei­ten Fe­bru­ar­wo­che sich das den Quo­ten­an­ga­ben zu­grun­de­lie­gende De­pot­vo­lu­men et­was stär­ker ge­än­dert hat, ha­ben sich auch vor al­lem die Aktien- und Ren­ten­quo­ten ver­scho­ben – und zwar zu­guns­ten der Ren­ten­quote. Die liegt nun schon die dritte Wo­che in Folge über der 47er-Marke, zu­vor hat sie sich teils im 46er, über­wie­gend aber im 45er-Bereich be­wegt. Der Ak­ti­en­an­teil ist mit 33,38% gleich­falls seit 3 Wo­chen auf tie­fe­rem Ni­veau. Im Vor­jahr hat sie auch schon zwei­mal die 39 % über­schrit­ten. Und die Quote der Sons­ti­gen liegt seit 4 Wo­chen über der 12-Prozent-Marke.